Rezepte
      » Vorspeisen
      » Suppen
      » Hauptspeisen
      » Nachspeisen
      » Rezepte A - Z
      » Elena's Rezepttipps
      Rezeptsuche
      Service
      » Spezial: Olivenöl
      » Buchtipps
      » Weintipps
      Surftipps
      » Rezepte
      » Ernährung
      » Dies & Das
      Partner
       Kontakt
       » Wir über uns
       » Impressum
       » Datenschutz
       » eMail
 

Hähnchenfilet mit Äpfeln und Calvados

Zutaten:

1 küchenfertiges Brathähnchen (etwa 1,2 kg)
3 Eßlöffel Mehl
2 Schalotten
2 Eßlöffel Öl
40 g Butter
Salz
Pfeffer, frisch gemahlen
600 g säuerliche Äpfel
100 ml Calvados
3 Eßlöffel Crème fraíche

Zubereitung:

Das Hähnchen kalt abbrausen, abtrocknen und in Portionsstücke teilen. Das Mehl in einen tiefen Teller geben und die Hähnchenteile darin wälzen. Überschüssiges Mehl abklopfen. Die Schalotten schälen und fein hacken. Das Öl und die Butter in einem dickwandigen Schmortopf erhitzen. Die Hähnchenteile in den Topf geben und bei starker Hitze anbraten. Salzen und pfeffern.

Die Hitze reduzieren, den Topf zudecken und das Fleisch etwa 20 Minuten bei schwacher Hitze schmoren. Ab und zu umwenden. Den Backofen auf 250C vorheizen. Inzwischen die Äpfel schälen, vierteln und die Kerngehäuse entfernen. Das Fruchtfleisch in feine Scheibchen schneiden. Die Hälfte der Apfelscheiben in eine feuerfeste Form legen, die Hähnchenteile obenauf anordnen.

Die restlichen Apfelscheiben darauf verteilen. Die Schalotten in eine Kasserolle geben und ohne Fett etwas anbräunen. Den Calvados und die Crème fraiche dazugießen, salzen und pfeffern. Kurz aufkochen lassen. Die Sauce über das Gericht gießen. Die Hähnchen im Backofen (Mitte) etwa 30 Minuten garen. Nach Belieben mit gehackten Kräutern bestreuen und heiß servieren.

   

Copyright since 1993 • Cercle de Cuisine • Der Kochkreis. Alle Rechte vorbehalten.