Rezepte
      » Vorspeisen
      » Suppen
      » Hauptspeisen
      » Nachspeisen
      » Rezepte A - Z
      » Elena's Rezepttipps
      Rezeptsuche
      Service
      » Spezial: Olivenöl
      » Buchtipps
      » Weintipps
      Surftipps
      » Rezepte
      » Ernährung
      » Dies & Das
      Partner
       Kontakt
       » Wir über uns
       » Impressum
       » Datenschutz
       » eMail
 

Sauerbraten mit Apfel-Rotkohl

Zutaten:

Sauerbraten:
1,5 kg Pferdebraten - wer aus emotionalen Gründen nicht mag: es kann auch Rind sein
4 Zwiebeln, in dünne Streifen geschnitten
2 Möhren, gewürfelt
20 Pfefferkörner
20 Senfkörner
4 Lorbeerblätter
6 Gewürznelken
375 ml Essig (Wein/Brandwein)
750 ml Wasser
Bratfett
2 Zwiebeln, gehackt
50 gr. Rosinen
Salz, Zucker
Eventuell Mondamin zum Binden

Apfel-Rotkohl:
70 g Gänseschmalz
2 Säuerliche Äpfel (Boskop - oder ähnliche)
3 EL Zucker
1,5 kg Rotkohl
Rotweinessig
200 ml trockener Rotwein
2 geschälte mittelgroße Zwiebeln
2 Gewürznelken
2 Lorbeerblättern
Pfeffer aus der Mühle
Salz und Zucker

Zubereitung:

Zwiebeln, Möhren, Pfeffer- und Senfkörner, Lorbeer und Nelken in dem Essigwasser aufkochen und abkühlen lassen. Das Fleisch mit dem Sud übergießen und 5 Tage einlegen. Bitte mehrfach wenden.

Danach das Fleisch herausnehmen, gut abtrocknen und in Bratfett kräftig von allen Seiten anbraten. Zum Schluß die gehackte Zwiebel dazugeben und mit dem durchgesiebten Sud ablöschen. Rosinen dazugeben und ca. 2 Stunden bei leichter Hitze köcheln lassen. Fleisch heraus nehmen und in dünne Scheiben schneiden.

Die Sauce um die Hälfte einkochen lassen, süß-sauer abschmecken, eventuell leicht binden. Fleisch noch mal in der fertigen Sauce erhitzen und mit Rotkohl und Klößen servieren.


Die äußeren Blätter und den Strunk vom Kohlkopf entfernen. Den Kohl mit einem scharfen Messer oder auf einem Krauthobel in feine Streifen schneiden. Äpfel schälen, entkernen und würfeln. Gänseschmalz in einem Topf zerlassen. Äpfel mit dem Zucker leicht karamellisieren.

Den Rotkohl dazugeben und kurz anschmoren. Mit Rotwein und Essig ablöschen. Lorbeerblätter mit den Nelken an die Zwiebel spicken und dazugeben. 30 Minuten im geschlossenen Topf garen. Wenn man den Rotkohl weicher mag, dann länger garen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Zwiebeln mit Nelken und Lorbeer entfernen und den Kohl anrichten.

   

Copyright since 1993 • Cercle de Cuisine • Der Kochkreis. Alle Rechte vorbehalten.