Rezepte
      » Vorspeisen
      » Suppen
      » Hauptspeisen
      » Nachspeisen
      » Rezepte A - Z
      » Elena's Rezepttipps
      Rezeptsuche
      Service
      » Spezial: Olivenöl
      » Buchtipps
      » Weintipps
      Surftipps
      » Rezepte
      » Ernährung
      » Dies & Das
      Partner
       Kontakt
       » Wir über uns
       » Impressum
       » Datenschutz
       » eMail
 

Sharronfrucht-Baisers

Zutaten:

150 g Puderzucker
3 Eiweiße
1 Tl Zitronensaft
2 Blätter Gelantine
1/8 l Wasser
5 Sharonfrüchte
2 Eßl. Puderzucker
1/8 l Sahne

Zubereitung:

Den Backofen auf 100 Grad vorheizen. Ein Backblech mit Fett bestreichen und mit Backpapier auslegen. sechs gleich große Kreise darauf markieren. Den Puderzucker auf Pergamentpapier sieben. Die Eiweiße mit dem Zitronensaft zu steifem Eischnee schlagen, langsam den Puderzucker einrieseln lassen und den Eischnee schlagen, bis er glänzt.

Die Baisermasse in eine Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und die Kreise auf dem Backpapier spiralförmig ausspritzen.Den Kreisen Ränder aus Baisertupfen aufsetzen. Die Baisers im Backofen 2 Std. mehr trocknen lassen als backen. Die Backofentüre währenddessen mit einem Kochlöffel einen Spalt breit offen halten. Die Baisers auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Die Gelantine in dem Wasser einweichen. 4 Sharonfrüchte halbieren, schälen und durch ein Sieb streichen und mit dem Puderzucker verrühren. Den Zitronensaft mit 1 EL Wasser erhitzen. Die Gelantine ausdrücken und im Zitronensaft auflüsen. Das Pürree mit dem Zitronensaft mischen.

Die Sahne steif schlagen, unter das Pürree heben und dieses im Kühlschrank fest werden lassen. Von der fünften Sharonfrucht die Haut abziehen und das Fruchtfleisch würfeln. Die Baisers auf Teller setzen, mit dem Fruchtpürree füllen und mit den Fruchtwürfeln garnieren.

   

Copyright since 1993 • Cercle de Cuisine • Der Kochkreis. Alle Rechte vorbehalten.