Rezepte
      » Vorspeisen
      » Suppen
      » Hauptspeisen
      » Nachspeisen
      » Rezepte A - Z
      » Elena's Rezepttipps
      Rezeptsuche
      Service
      » Spezial: Olivenöl
      » Buchtipps
      » Weintipps
      Surftipps
      » Rezepte
      » Ernährung
      » Dies & Das
      Partner
       Kontakt
       » Wir über uns
       » Impressum
       » Datenschutz
       » eMail
 

Fischstäbchen vom Zander mit Kartoffel-Stielmuspüree und fruchtiger Currysauce

Zutaten:

2 Zanderfilets
1Ei
Mehl
Zitronensaft
Paniermehl
1 Bund Stielmus
Olivenöl
800 g gekochte Kartoffeln
Milch
Sahne
Butter
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe

Currypulver
Ananas-Saft
Pfirsiche aus der Dose Hühnerbrühe
Salz, schwarzer Pfeffer, weißer Pfeffer, Muskatnuss, Zucker, Salz

 

 

Zubereitung:

Zanderfilets in kleine Stücke schneiden und in eine Form, ca. 18x8 cm, geben. Diese 4 Stunden in den Gefrierschrank stellen. Anschließend den gefrorenen Fisch in 4 Fischstäbchen schneiden.

Diese werden mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft gewürzt und in Mehl, Ei, und Paniermehl gewendet. Während der Fisch friert, den Stielmus säubern, klein schneiden, wässern, und in Salzwasser kurz kochen. Anschließend in Eiswasser abschrecken. Abgetropftes Gemüse mit dem Mixstab, etwas Salz und Pfeffer und einem Schuss Olivenöl grob hacken.

Kartoffeln mit Salz, weißem Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss würzen und mit halb Milch, halb Sahne zu einer festen Konsistenz stampfen. Ein Stück gute Butter darf natürlich nicht fehlen!

Zwiebel, Knoblauch fein würfeln und in etwas Öl glasig werden lassen, Currypulver (nicht zu wenig!) einstreuen und mit je 100 ml Hühnerbrühe, Ananassaft und Pfirsichsaft aus der Dose ablöschen und einem kleingeschnittenen Pfirsich einkochen. Pürieren und mit Zucker, wenig Salz und Sahne abschmecken.

Zanderfischstäbchen in Bratfett bei mittlerer Hitze von beiden Seiten goldgelb braten.

Stielmus unter den Kartoffelpüree heben, aber nur soviel, wie Sie mögen! Der Geschmack darf nicht zu durchdringend sein. Zwischendurch besser probieren.

Einen Berg aus Püree auf jeden Teller modellieren (Anschauungsbeispiel im Filmklassiker "Die Begegnung der dritten Art"). Fischstäbchen daran anlegen und mit Currysauce umgießen.

In Anlehnung an ein Rezept auf der Karte des "Casino Zeche Zollverein"
www.casino-zollverein.de

   

Copyright since 1993 • Cercle de Cuisine • Der Kochkreis. Alle Rechte vorbehalten.