Rezepte
      » Vorspeisen
      » Suppen
      » Hauptspeisen
      » Nachspeisen
      » Rezepte A - Z
      » Elena's Rezepttipps
      Rezeptsuche
      Service
      » Spezial: Olivenöl
      » Buchtipps
      » Weintipps
      Surftipps
      » Rezepte
      » Ernährung
      » Dies & Das
      Partner
       Kontakt
       » Wir über uns
       » Impressum
       » Datenschutz
       » eMail
 

Kokosgarnelen mit Aprikosen-Chili-Sauce

Zutaten:

700 gr. große Garnelen
2 EL Hoisin-Sauce
50 ml frischer Limettensaft
1 TL frischer Ingwer, gerieben
175 g Mehl
1/2 TL Salz
2 Eier
1 EL Pflanzenöl
250 ml abgestandenes Bier
ca. 50 g Mehl zum Wenden
115 g getrocknete Kokosnuß
Öl zum Fritieren

Sauce:
175 g Aprikosenmarmelade (nach Bedarf auch mehr)
30 ml Hoisin-Sauce
30 ml Apfelessig
1 TL rote Paprikaflocken

 

Zubereitung:

Die Garnelen von Schale und dunklem Faden auf der Rückseite befreien, Schwänze intakt lassen. Garnelen der Länge nach halbieren und aufklappen wie einen Schmetterling. In einer kleinen Schüssel Hoisin-Sauce,Limonensaft und Ingwer mischen.

Garnelen in eine Glas- oder Porzellanschüssel oder in einen Gefrierbeutel geben und mit der Marinade überziehen. Bedecken und mindestens 2 Stunden kalt stellen, dabei ein- oder zweimal umrühren. Der Teig schmeckt ebenfalls besser, wenn er im voraus bereitet wird. Mehl und Salz mischen.

In einer anderen Schüssel die Eier mit einer Gabel leicht schlagen, dann Öl und Bier zufügen. Die Flüssigkeit in das Mehl einrühren, bis man einen leicht klumpigen Teig erhält. Diesen kühlstellen bis die Garnelen bratfertig sind. Garnelen abgießen. Die Marinade in den Teig rühren.

Die Zutaten in folgender Reihenfolge bereitstellen: Garnelen, 50 gr Mehl in einer kleinen Schüssel. Teig, Kokosnuß in einer Schüssel und eine große saubere Platte. Die Garnelen in das Mehl tauchen und Überschuß abschütteln - man sollte die Schicht möglichst dünn halten. Die Garnelen in den Teig tauchen und abtropfen lassen. In Kokosnuß wälzen und eventuell die Panade festklopfen.

Die Garnelen auf die Platte setzen. Den Ofen auf niedrige Temperatur schalten. 7,5 cm Öl in eine gußeiserne Pfanne oder einen Wok gießen. Öl auf ca. 185 0C erhitzen. Vorsichtig einige Garnelen so in das Öl setzen, daß sie einander nicht berühren. Ca. 1 Minute goldbraun fritieren. Abgießen und auf einer Platte in den warmen Ofen schieben. Zwischen den Fritierportionen das Öl auf 185 Grad herunterkühlen lassen.

Aprikosenmarmelade in einem kleinen Kochtopf zu Sirup erwärmen und über ein Sieb in einen Meßbecher geben. Eventuell Marmelade nachkochen, um 120 ml Sirup zu erhalten. Bei Marmelade mit besonders vielen Fruchtstücken kann eine Gesamtmenge von bis zu 350 g nötig sein. Die festen Bestandteile werden nicht mehr gebraucht. Sirup wieder in den Topf geben. Mit den restlichen Zutaten kurz aufwärmen, bis sich alles vermischt hat. Warm oder bei Zimmertemperatur servieren.

   

Copyright since 1993 • Cercle de Cuisine • Der Kochkreis. Alle Rechte vorbehalten.